Fish and Chips nach Dunnes Store Art

20. August 2013 geschrieben von

Im aktuellen Werbeprospekt der irischen Supermarkt-Kette “Dunnes Stores” werden dem Verbraucher 5 Familien-Mahlzeiten für gesamt nur € 30 angepriesen und die Firma kommt damit seinem Versprechen nach, die Kunden mit guten aber günstigen Lebensmitteln zu versorgen. Traditionell steht für Freitag “Fish & Chips” auf dem Speiseplan. Die Zubereitung ist in drei einfache Schritte unterteilt.

  1. Fisch und Pommes nach Packungsanleitung zubereiten
  2. Erbsen in Salzwasser köcheln bis sie zart sind
  3. Sofort servieren

Kosten pro Person € 1,35

Für vielleicht etwa den doppelten Preis und etwas mehr Aufwand bei der Zubereitung könnte das komplette Gericht aus frischen Zutaten und ohne Zusatz- oder Konservierungsstoffe zubereitet werden. Besser schmecken würde es ganz sicher auch. Es sei auch noch zu bedenken das Irland eine Insel ist und es viel frischen Fisch gibt. Der gefrorene Fisch aus dem Rezept kommt vermutlich von weit her und besteht zu 50% aus Panade.

Bei den anderen Gerichten handelt es sich um Sausage & Mash & Onion Gravy, Spaghetti Bolognaise, Chicken Tikka Masala und Cottage Pie. Auch nicht gerade die kulinarischen Highlight’s.

Fish and Chips Rezept von Dunnes Store

 

Nein Danke, Dunnes Store!

 

West Waterford Festival of Food 2013

14. April 2013 geschrieben von

Auch wenn der Festival Samstag komplett vom Regen erschlagen und der sonntägliche Farmers Markt mit extremen Windböhen zu kämpfen hatte, war es im Ganzen dennoch ein gelungenes Festival of Food 2013 in Dungarvan. Das Programm glich in etwa dem des Vorjahres hatte aber ausreichend für Jedermann zu bieten und warum soll man auch etwas ändern das gut bei den Besuchern ankommt. So war am Samstag ein Zelt am Square aufgebaut in dem sich die Jugendgruppen präsentierten und zudem gratis Kochvorführungen abgehalten wurden. In Burghof der “King John’s Castle” gab es Puppentheater, eine Ausstellung zum Thema “Irland im Krieg”, einen Streichelzoo und Irlands Jungkoch Donal Skehan hatte sich dort mit seinem Gefährt “Gertrude” positioniert um Aufnahmen für seine Serie “Kitchen Hero” zu drehen. Leider hatte es den ganzen Tag hartnäckig geregnet und somit blieben die Besucher fern und der Tag wurde doch besser in Meades Cafe bei Tee und Sahnekuchen verbracht. Hier gab es übrigens einen Schokoladenkuchen der mit “Black Rock Stout”, einer Bierspezialität der lokalen Mikro-Brauerei, zubereitet wurde. …hier weiterlesen »

St. Patricks Day Quiz

16. März 2013 geschrieben von

Wie gut kennst Du dich aus mit dem irischen Nationalfeiertag “St. Patricks Day”?

Stelle Dein Wissen im neuen Quiz unter Beweis.

Beantworte die 13 interessanten und witzigen Fragen innerhalb von 4 Minuten.

Stelle Dich der Herausforderung und versuchs doch gleich mal !!!

Hund im Sand

16. März 2013 geschrieben von

Neben Muscheln, Treibholz und Müll findet man auch manchmal etwas außergewöhnliches am Strand. In diesem Fall ein Hund der sich bereits in seine Bestandteile zerlegt hat.

Gefunden am Clonea Strand, Co. Waterford.

Termine stehen fest: Harvest Festival & Festival of Food 2013

03. März 2013 geschrieben von

Zwar sind die Informationen zu den Events noch sehr spärlich, so gibt es dennoch bereits die Veranstaltungstermine mit genauem Datum, welche umgehend in den Kalender einzutragen sind.

Zum Ersten das “Festival of Food” 2013 in Dungarvan, zum Zweiten das “Waterford Harvest Festival” 2013. An beiden Schauplätzen wird wieder eine Menge geboten sein. Was genau, das lässt sich auf den entsprechenden Internetseiten nachlesen.

Na dann mal los, der Sommer mit samt den schönen Festivals kann kommen!

St. Patrick’s Day in Dungarvan 2013

27. Februar 2013 geschrieben von

Es sind nur noch 2 Wochen bis zum großen irischen Nationalfeiertag, dem St. Patricks Day. Am Sonntag den 17.03.2013 wird zum 37. Mal eine Parade durch die Straße Dungarvans und Abbeysides ziehen.

Als Einstimmung gibt es bereits am Vorabend ab 20 Uhr ein gratis Unterhaltungsprogramm auf dem Marktplatz (Grattan Square) mit anschliessendem Feuerwerk in der Dungarvan Bay. Da in Irland Böller und Raketen verboten sind (Auch an Silvester) zählt das Feuerwerk sicherlich als Highlight dieses Wochenendes.

Neuer Rundfunkbeitrag auch in Irland

26. Februar 2013 geschrieben von

Nun soll also auch in Irland anstatt der bisherigen TV-License ein allgemeiner Rundfunkbeitrag eingeführt werden, so teilte es der Minister für Kommunikation, Pat Rabbitte, mit. So wie bereits in Deutschland seit Januar 2013 jeden Monat € 17,98 pro Haushalt zu entrichten sind, soll es ab 2014 auch jedem Bewohner der Grünen Insel an das verdiente Geld gehen. Ob man einen Fernseher besitzt oder nicht, egal! Und genau das ärgert mich, denn unser Haushalt ist bewusst TV frei.

Irgendwie war es ja klar, denn Erstens zahlen nicht alle TV Besitzer die ca. € 160 pro Jahr, Zweitens braucht die Irische Regierung viel Geld um die Löcher zu stopfen und Drittens funktioniert es ja in anderen Ländern auch. Warum also die neue Pauschalrundfunkgebühr nicht in Irland einführen? Schlimm ist allerdings, daß die vor kurzem beschlossenen Abgaben, wie für Wasser und Immobilien beispielsweise, noch garnicht ganz umgesetzt sind und bereits die nächste Idee zum absahnen präsentiert wird. Die Regierung und die öffentlich rechtlichen,  angeführt von RTE, werden sich die Hände reiben.

Trostlos – Cork Airport

25. Januar 2013 geschrieben von

Außerhalb der üblichen Urlaubszeiten ist der

Flughafen in Cork wirklich ein sehr trostloser Ort.

Die Suppe wärmt, füllt und macht glücklich

19. Januar 2013 geschrieben von

Draußen ist es nass, kalt, ungemütlich und außerdem oder besser, deßwegen, ist die halbe Familie ein wenig erkältet. Jetzt muss ein Gericht auf den Tisch, das schnell und einfach geht, wärmt, glücklich und gesund macht.

Vor wenigen Tagen stolperte ich auf Facebook über ein Rezept vom irischen Jungkoch Donal Skehan. Eine Suppe, genannt “Boot Camp Soup”. Die Zutaten gibts überall, sind günstig und die Zubereitung ist denkbar einfach. Dies ist jetzt genmau das richtige. Gesagt, getan!  …hier weiterlesen »

Sauerkraut bleibt Sauerkraut

15. Januar 2013 geschrieben von

So wie im deutschen Sprachgebrauch ganz selbstverständlich viele englische Wörter eingegliedert sind, gibt es auch im englischen Vokabular Worte die direkt aus der deutschen Sprache übernommen wurden. Irgendwie komisch aber dennoch erfreulich, daß es auch “anders herum” geht.

Hier ein Ausschnitt aus dem aktuellen Lidl Irland Werbeprospekt, in dem während der “polnischen Woche” Kapusta Kwaszona als Sauerkraut übersetzt wird.

Kapusta Kwaszona ist Sauerkraut