Ardmore Cliffwalk

Der Cliffwalk in Ardmore, nur wenige Autominuten von Dungarvan entfernt, ist ein wunderbarer Klippen Wanderweg mit einer Länge von ca. 5km, welchen man gemütlich in 1-2 Stunden bewandern kann. Gestartet vom Friedhof mit Rundturm, dann auf den schmalen Klippenweg, an O’Donnells Quelle und dem Aussichtspunkt vorbei, wierder zurück via Cliffhouse Hotel. Der Wanderweg ist leicht zu begehen, normales bis kräfitges Schuhwerk ist empfohlen. Auch für Kinder ist der Weg ideal und problemlos zu meistern.

Eingehende Suchbegriffe:

West Waterford Festival of Food 2013

Auch wenn der Festival Samstag komplett vom Regen erschlagen und der sonntägliche Farmers Markt mit extremen Windböhen zu kämpfen hatte, war es im Ganzen dennoch ein gelungenes Festival of Food 2013 in Dungarvan. Das Programm glich in etwa dem des Vorjahres hatte aber ausreichend für Jedermann zu bieten und warum soll man auch etwas ändern das gut bei den Besuchern ankommt. So war am Samstag ein Zelt am Square aufgebaut in dem sich die Jugendgruppen präsentierten und zudem gratis Kochvorführungen abgehalten wurden. In Burghof der „King John’s Castle“ gab es Puppentheater, eine Ausstellung zum Thema „Irland im Krieg“, einen Streichelzoo und Irlands Jungkoch Donal Skehan hatte sich dort mit seinem Gefährt „Gertrude“ positioniert um Aufnahmen für seine Serie „Kitchen Hero“ zu drehen. Leider hatte es den ganzen Tag hartnäckig geregnet und somit blieben die Besucher fern und der Tag wurde doch besser in Meades Cafe bei Tee und Sahnekuchen verbracht. Hier gab es übrigens einen Schokoladenkuchen der mit „Black Rock Stout“, einer Bierspezialität der lokalen Mikro-Brauerei, zubereitet wurde. West Waterford Festival of Food 2013 weiterlesen

Eingehende Suchbegriffe:

Termine stehen fest: Harvest Festival & Festival of Food 2013

Zwar sind die Informationen zu den Events noch sehr spärlich, so gibt es dennoch bereits die Veranstaltungstermine mit genauem Datum, welche umgehend in den Kalender einzutragen sind.

Zum Ersten das „Festival of Food“ 2013 in Dungarvan, zum Zweiten das „Waterford Harvest Festival“ 2013. An beiden Schauplätzen wird wieder eine Menge geboten sein. Was genau, das lässt sich auf den entsprechenden Internetseiten nachlesen.

Na dann mal los, der Sommer mit samt den schönen Festivals kann kommen!

St. Patrick’s Day in Dungarvan 2013

Es sind nur noch 2 Wochen bis zum großen irischen Nationalfeiertag, dem St. Patricks Day. Am Sonntag den 17.03.2013 wird zum 37. Mal eine Parade durch die Straße Dungarvans und Abbeysides ziehen.

Als Einstimmung gibt es bereits am Vorabend ab 20 Uhr ein gratis Unterhaltungsprogramm auf dem Marktplatz (Grattan Square) mit anschliessendem Feuerwerk in der Dungarvan Bay. Da in Irland Böller und Raketen verboten sind (Auch an Silvester) zählt das Feuerwerk sicherlich als Highlight dieses Wochenendes.

Eingehende Suchbegriffe:

Gezeiten App für Dungarvan, Dunmore East und Waterford

Ab sofort ist ein App für iPhone und Android Geräte verfügbar, welches schlicht und einfach die Gezeiten für Waterford (Stadt), Dunmore East und Dungarvan anzeigt. Die Mobile Applikation „Waterford Tides“ ist mit 3,73MB (Android Version) zwar etwas gross geraten aber einfach und übersichtlich gestaltet, schnell und nützlich. Die Daten, mit der die Software gefüttert wird, stammen vom UK Hydrographic Office und dienen ausdrücklich nur zur Information und nicht zu Navigationszwecken.

Gezeiten App für Dungarvan, Dunmore East und Waterford weiterlesen

Eingehende Suchbegriffe:

Großer Markttag beim Festival of Food

Cup CakesWas für ein großartiger Tag und Abschluß des mehrtägigen Festival of Food 2012 in Dungarvan. Auf dem Grattan Square und in der Main Street standen so viele Stände wie noch nie zuvor und es roch nur so nach Essen, Essen, Essen….

Es war ganz sicher für jeden Geschmack etwas dabei. Gegrilltes Schwein im Blaa (Waterford Brötchen), Libanesische Küche, German Bratwurst, extra scharfe hausgemachte Soßen, Indische Gerichte, Japanisch und Chinesische Leckereien, Irische Gaumenfreuden, lokale und regionale Produkte, Kaffe, Kuchen, Süßspeisen und so viel das ich es hier nicht aufzählen kann. Die Stadt war jedenfalls ab 12 Uhr mittags ziemlich gut besucht und ab etwa 13:30 komplett überfüllt. Neben dem DJ Mad Hatter am Marquee gab es abwechslungsreiche musikalische Unterhaltung auf dem Marktplatz. Wir waren etwa 3 Stunden dort und es wurde einfach nicht langweilig. In diesem Jahr gab es sogar mehr Sitzgelegenheiten, obwohl auch diese noch längst nicht ausreichend waren.

Ein überaus gelungenes Fest bei dem wohl die Besucher, Händler und Organisatoren ihren Spass hatten und ganz sicher niemand hungrig nach Hause gehen musste. Ich freue mich auf das nächste Jahr!

 

Hier nun die Impressionen des Tages mit 58 Fotos zum Appetit anregen.

(Unter den Bildern gibt es eine kleine Navigationsleiste zum weiterblättern)

Großer Markttag beim Festival of Food weiterlesen

Eingehende Suchbegriffe:

Impressionen vom Food Festival am Samstag

Hier ein paar Eindrücke vom Samstag des Dungarvan Food Festival. Das Wetter war wechselhaft aber überwiegend sonnig und trocken mit einem kräftigen Wind. Die angenehme Witterung und der herrliche Duft von Essen zog die Menschen förmlich aus ihren Häusern und in’s Städtchen.

An jeder Ecke war etwas geboten, so auch im Moorings Pub und Restaurant, an dem dieses Schild zu sehen war.

Imbiss Stände unter dem Marquee vor der Einkaufspassage. Es wurden Burger, Chinesische Spießchen, selbstgemachtes Eis und weitere Leckereien angeboten.

Impressionen vom Food Festival am Samstag weiterlesen

Bereits das fünfte Food Festival in Dungarvan

Das lange Oster Wochenende ist gerade erst vorbei und schon geht es weiter mit einem alljährlichen Dungarvan Highlight, bei dem es sich rund um das Essen, Kochen und die lokalen Lebensmittel dreht, das „Waterford Festival of Food“ 2012. Das Festival, welches vom 12. bis 15. April stattfindet, ist gleichzusetzen mit leckerem Essen, Spass für die ganze Familie, großartiger Musik und noch vielem mehr. Bereits zum fünsten mal findet das Ereignis in Dungarvan statt und zieht immer wieder Massen an interessierten Besuchern aus jeder Altersgruppe in die kleine Hafenstadt im „Sonnigen Süd-Osten“. Besonders bei schönem Wetter am sonntägigen Markt platzt die Stadt aus allen Nähten.Waterford Festival of Food 2012 in Dungarvan

Das Programm enthält neben kostenpflichtigen Koch, Gärtner und Musik Kursen oder Vorführungen auch viele gratis Beiträge. Ganz besonders viel Wert wird auf die Unterhaltung der Kinder und das erweitern ihrer Sinne gelgt. Gewürze, Pflanzen und Kräuter dürfen begutachtet, ertastet, gerochen und geschmeckt werden. Dies wird beispielsweise im Restaurant „Nude Food“ am Freitag den 13. April (Abergläubisch?) angeboten.

Samstag ist sicherlich am meisten geboten. Wanderungen, Ausflüge zu umliegenden Bauernhöfen welche für den lokalen Markt produzieren, eine Tour zum Thema Käse, Kunstausstellungen im Old Market house, Grillen an King John’s Castle, Verkostung der Biere aus der lokalen Brauerei und weitere Events in fast jedem Restaurant in und um die Stadt herum. Für mich persönlich wird das Festival perfekt vom Bauern und Landmarkt am Sonntag abgeschlossen. Hier wird einfach den ganzen Tag gegessen, probiert und der live Musik gelauscht. Bei schönem Wetter, also nicht Regen, ist dies wirklich ein schönes Erlebnis für Jung und Alt.

Eine Auflistung aller Veranstaltungen und viele weitere Informationen zum Festival findet man auf Waterford Festival of Food .com

Lidl Irland erweitert Sortiment um Backwaren

Lidl IrlandWenn man ausgewanderte Deutsche fragt was sie denn so aus Ihrer Heimat vermissen ist die häufigste Antwort „das gute Brot“ und genau so würden auch wir, in Irland Lebende, darauf antworten. Kräftiges Brot aus Sauerteig oder mit Körnern, Semmeln, Brezeln und mal eine Apfeltasche, genau das würde ich auf meiner Wunschliste ziemlich weit oben plazieren. Es geht nix über getoastetes, noch warmes, mit Marmelade bestrichenes Weißbrot zum Frühstück, allerdings passt es einfach nicht besonders zu einem kräftigen Stück Käse oder einer Salami zur Brotzeit oder einem deftigen Abendessen. Die irische Palette an Backwaren bietet zwar auch Vollkorntoast, aber eben nichts was einem Roggenbrot standhalten könnte. Um diese Lücke zu füllen war bisher immer selber backen angesagt, klappte gut, schmeckte lecker, war aber auch zeitaufwendig und manchmal nicht im Tagesablauf unterzubringen.

Nach über zwei Jahren in Irland hatten wir uns nun schon fast, ja fast, aber nur fast daran gewöhnt. Nun scheint endlich jemand unseren Wunsch und vermutlich die Hilferufe vieler anderer ge/erhört zu haben. (Natürlich nicht ganz uneigennützig)

Seit einigen Wochen wird bei Lidl in Dungarvan gebaut. Auf großen Bannern weist man darauf hin, daß der Betrieb wie gewohnt von Statten geht, während das Geschäft erweitert und verbessert wird. Um was genau erweitert werden soll ist nicht ganz schwer zu erraten, besonders dann wenn man die deutschen Lidl Märkte kennt. Eine Backstube oder besser gesagt eine „Aufbackstube“ wird aktuell dem Lidl in Dungarvan, so wie fast allen anderen Fillialen auf der Insel, hinzugefügt.

Während in unserem Städtchen noch fleißig gebaut wird, haben wir das Warenangebot schonmal in Waterford City unter die Lupe genommen und ausprobiert. Man will ja schliesslich wissen was auf einen zukommt, im positiven Sinne versteht sich. Zu allererst fällt der Duft von frisch gebackenem auf, welcher sich durch den ganzen Lidl Markt zieht. Diesem Duft folgend steht man dann schon nach wenigen Schritten der, in Körben präsentierten Selbstbedienungstheke mit der vollen Produktpalette aus Backwaren gegenüber. Von Baguette über Brötchen mit oder ohne Körner gibt es außerdem Sauerteigbrot, Kürbiskernbrot, Brezeln, Käsesemmeln, Apfeltaschen, Schoko-Croissants und viele weitere Teigwaren. Die Zubereitung bzw. das aufbacken der Teiglinge erfolgt je nach Bedarf und vollkommen einsehbar direkt hinter der Auslage.

Erste Verkostungen unsererseits waren überzeugend gut, daß wir von diesem Angebot sicherlich Gebrauch machen werden, sobald die Filiale in Dungarvan ihre „Backstube“ eröffnet hat. Außerdem gehe ich davon aus, daß neben den deutschen Insulanern auch der Ire oder Pole hier nicht „Nein“ sagen wird, besonders weil die Preise wirklich angemessen und Geschmack sowie Qualität gut sind. Um eine zerstörerische Konkurenz den lokalen Bäckereien gegenüber mach ich mir so gut wie keine Sorgen da es so etwas wie eine „Bäckerei“ in Dungarvan nicht gibt und kleine Cafe´s mit selbstgebackenen Scones und Kuchen sollten vom „Standard Backwerk“ der deutschen Supermarktkette nichst zu befürchten haben.

Ich freu mich jedenfalls jetzt schon auf eine frische Butterbrezel, etwas das ich in Irland bis jetzt nur bei einem deutschen Bäcker auf dem Markt in Cork kaufen konnte. Allerdings wird mich dies sicher nicht davon abhalten weiterhin Scones mit Marmelande zu verputzen!

Ist doch schön wenn man beides haben kann…

 

Eingehende Suchbegriffe:

Feile Na nDeise – Musik Festival in Dungarvan 2011

Wirklich schade, daß es auf der offiziellen Webseite zum alljährlichen Musik Festival „Feile Na nDeise“ in Dungarvan noch immer keine aktuellen Informationen gibt.

http://www.feilenandeise.com/

Laut diverser Internetplattformen wird das Event aber vom 29.04. bis 03.05.2011, also am Bank Holiday Wochenende, stattfinden.

Ein Programm konnte ich allerdings nicht finden. Jetzt wird es aber knapp, da es gerade mal noch 4 Wochen bis dahin sind.

Eingehende Suchbegriffe: