Stamp Duty – Die Stempelsteuer auf Eigentum in Irland

Wer mit dem Gedanken spielt sich ein Anwesen in Irland zu erwerben und dabei entsprechende Immobilienseiten im Internet oder Anzeigen in der Zeitung durchstöbert, stolpert vermutlich irgendwann über den Ausdruck Stamp Duty und kann nicht recht etwas damit anfangen.

Eine kurze Erklärung von Wiki bringt etwas Licht ins Dunkel.

Als Stempelsteuern (auch Stempeltaxe oder Urkundensteuer; engl. stamp duty oder stamp tax) bezeichnet man Abgaben, also sowohl Steuern als auch Gebühren, die durch Abstempeln der entsprechenden Papiere oder Gegenstände mit einem Stempel und oft einer Stempelmarke erhoben werden.

Quelle: Wikipedia ® – Stempelsteuer

In Irland wird diese Stempelsteuer durch die Regierung auf den Erwerb von Wohneigentum erhoben, egal ob es sich um ein neues oder bereits älteres Objekt handelt. Stamp Duty – Die Stempelsteuer auf Eigentum in Irland weiterlesen

Eingehende Suchbegriffe:

Irlands Hauspreise immer noch im Keller – Quartal 1/2011

Eine der grössten irischen Internethandelsplattformen für Immobilien, Daft.ie, veröffentlichte vor kurzem die durchschnittlichen Verkaufspreise für Häuser im ersten Quartal 2011. Die folgende Tabelle zeigt den Durchschnittspreis für ein Haus mit 3 Schlafzimmern aufgeteilt in Counties und Regionen.

Am günstigsten kaufte man, den Daten zu folge, im County Longford gefolgt von Roscommon auf Platz Zwei. Im Süden Dublins muss man für eine identische Immobilie hingegen das dreifache bezahlen und ist damit die teuerste Region Irlands.

Irlands Hauspreise immer noch im Keller – Quartal 1/2011 weiterlesen

Eingehende Suchbegriffe:

Lebensmittel in Irland 30% über EU Durchschnitt

Eine Studie des Preisniveaus der EU-Länder 2009 ergab, daß die Preise für Lebensmittel und Getränke in Irland die zweit höchsten innerhalb der Europäischen Union sind.

Die Daten von Eurostat, der Behörde für EU Statistiken, zeigen Preise in Irland 29% über dem EU Durchschnitt. Im Gegensatz dazu liegen die britischen Preise etwa 3% unterhalb dem Schnitt. Dänemark ist Spitzenreiter mit satten 40% über EU Durchschnitt.

Irland verzeichnet mit 37% über Schnitt, die höchsten Preise für Molkereiprodukte wie Milch und Käse. Das vereinigte Königreich hingegen lag 5% unter Mittelwert. Lebensmittel in Irland 30% über EU Durchschnitt weiterlesen

Eingehende Suchbegriffe:

Neustart von Preise, Kosten und Ausgaben

Wie bereits vor kurzem hier berichtet, sind uns die dem Datenbank Zusammenbruch am 20. Juni leider die Inhalte aller Tabellen im Bereich Preise, Kosten und Ausgaben unwiederbringlich verloren gegangen. Da wir in der Vergangenheit festgestellt haben, dass sehr viele Besucher mit den Suchbegriffen „Preise Irland“ und „Kosten Irland“ über Suchmaschinen auf AOWAO landeten, sehen wir diesen Inhalt als relevant und durchaus hilfreich an. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen nochmal von vorn zu beginnen und die Tabellen wieder mit aktuellen Preisen unserer Einkäufe zu füllen. Uns ist bewusst, dass diese Informationen durch den ständigen Wechsel von Marken, Preisen, Packungsgrößen nicht immer top aktuell sind und außerdem je nach Region und Supermarkt variieren, aber dennoch einen groben Anhaltspunkt geben können.

Um zukünftig eine möglichst große Bandbreite an Artikeln aus unterschiedlichen Märkten anzubieten, haben wir unterhalb der Preistabellen ein Eingabeformular bereitgestellt. Hier kann und darf jeder Besucher entsprechende Informationen zu seinen in Irland gekauften Produkten eintragen, welche anschließend von uns in die Tabellen übertragen werden. Eine Angabe von Name oder eMail Adresse ist nicht notwendig. An dieser Stelle schon mal vielen Dank für eure Unterstützung.

Abschließend möchte ich noch erwähnen, dass die Tabellen mit dem WordPress Plugin WP-Table Reloaded von Tobias Bäthge realisiert werden. Dieses bietet für Administrator und Benutzer einen enormen Funktionsumfang angefangen beim Erstellen, Füllen und Sortieren bis hin zum Import und Export der Daten.

Abschließend wünsche ich noch ein frohes Preisvergleichen und günstiges Shoppen in Irland’s Supermärkten!

Benzin und Diesel Preise in Irland – Ein kurzer Rückblick

Vor knapp einem Jahr, genauer gesagt am 22.03.2009 veröffentlichte ich auf AOWAO die damals aktuellen Treibstoffpreise. Wie das bei einem Blog so ist besteht dieser Beitrag auch heute noch und dies wiederum lädt zum lustigen Preisvergleich ein.

Im damaligen Posting (Welches man hier finden kann) sahen die strahlenden Preise wie folgt aus

Bleifrei – € 0,999
Diesel – € 0,879

Gerade einmal 12 Monate später darf man an der Tankstelle seines Vertrauens schon einige Cent mehr auf den Tisch legen um sein Fahrzeug zu betanken. Es handelt sich um satte 25% die nun zusätzlich einkalkuliert werden müssen. Wenn man bedenkt das fast jeder Ire täglich einige Kilometer mit dem Auto zur Arbeit fährt (Größere Städte mal ausgenommen) hinterlässt das in der privaten Haushaltskasse sicherlich seine negativen Spuren.

Aktuell steht der Preis (Stand: 02.03.2010) an Dungarvan´s „Amber“ Tankstelle bei

Bleifrei – € 1,237
Diesel – € 1,138

Mit Deutschland im Vergleich liegt der Diesel aktuell genau gleich und das Bleifrei ist in Irland noch etwa € 0,10 günstiger.

Mal sehen wie lange das noch so bleibt….
Ich freue mich schon in wiederum 12 Monaten den Blick zurück auf den heutigen Beitrag zu werfen und dann vermutlich so wie heute traurig den Kopf zu schütteln.

Eingehende Suchbegriffe:

Dublin Airport – Parkplatz online buchen

Beim suchen nach dem günstigsten Flug-Angebot, am besten Steuerfrei und ohne Flughafen Gebühren, sollte man die Kosten für das Abstellen eines Fahrzeuges am Flughafen nicht unbeachtet lassen. Bei einer zwei wöchigen Reise kann ein Platz im Parkhaus schnell den niedrigen Preis für die Flugtickets übersteigen. Gerade hat man sich noch über das Schnäppchen bei Ryanair, Lufthansa oder TuiFly gefreut, schon platzt die Seifenblase des „Billig-Fliegens“ wieder.

Wer vom Dublin Airport startet und sein Auto dort abstellen möchte kann sich freuen, vorausgesetzt er nutzt die gebotene Option zum frühzeitigen online Buchen im Long-Term Carpark. Wie man bucht, auf was zu achten ist und was es kostet erkläre ich hier.

Grundvoraussetzung um den Service zu nutzen ist, die Buchung 12 Stunden vor dem Erreichen des Carparks durchzuführen. Ich persönlich buche immer etwa eine Woche vor dem Abflug, denn wer zu früh bucht und aus diversen Gründen nicht zum angegeben Zeitpunkt fliegen kann verliert nicht nur das Geld für die Tickets sondern zusätzlich noch für den Parkplatz.

Zum Buchungsformular kommt man über die Dublin Airport Startseite oder direkt über diesen Link zur Dublin Airport – Car Parking – Long Term Seite.
Hier werden gleich die aktuellen Preise angezeigt und man stellt schnell fest, daß zwischen dem normalen Parken ohne Voranmeldung für € 9,50 und dem online gebuchten für € 4,50 (wenn bereits ausgebucht, dann € 5) eine Ersparnis von € 5 pro Tag möglich ist. Da läppert sich schnell was zusammen. Als ich den Long-Term Carpark in Dublin das letzte mal genutzt habe wurden mir pro Tag € 7 bei der online Buchung abgerechnet.

Dublin Airport - Parkplatz online Buchen
Dublin Airport - Parkplatz online Buchen

Nach wenigen Klicks erscheint dann das „Check“ Formular in dem die An- und Abreise Daten eingetragen werden müssen. Das jeweilige Datum sollte klar sein und die Uhrzeit stelle ich auf 1 Stunde vor Abflug. Wer sich im Flughafengebäude nicht zu gut auskennt sollte besser 2 Stunden wählen um unnötigen Stress oder sogar das Verpassen des Fliegers zu vermeiden. Ganz unten im Formular kann zusätzlich ein Gutschein-Code (Promotional Code) eingetragen werden, falls vorhanden. Weiter zur Auswahl geht es über den „Search“ Knopf.

Auf der „Select“ Seite werden die verfügbaren Angebote im Long und Short Term Carpark zur Auswahl angezeigt. Selbstverständlich wählt man den günstigsten Parkbereich und klickt auf „Book“. In meinem Beispiel habe ich für 9 Tage zu je € 5 pro Tag, also gesamt € 45 , gebucht.

Dublin Airport - Parkplatz online Buchen
Dublin Airport - Parkplatz online Buchen

Nach erfolgreicher Wahl wird man zur „Pay“ Seite gleitet, welche nach den persönlichen Informationen fragt. Hier muss übrigens das Autokennzeichen des Fahrzeugs angegeben werden mit dem man den Parkplatz nutzen möchte. Ein kurzfristiges Tauschen des Autos ist also nicht ratsam da die Zufahrt verweigert wird. Als Zahlungsmittel werden VISA, American Express, Laser und Master Card akzeptiert. Bei eMail sollte eine aktive Adresse angegeben werden da nach Abschluss der Buchung eine Bestätigungsmail an dieses Postfach verschickt wird. Das Häkchen zum bestätigen der Bedingungen und Konditionen (Terms and Conditions) darf man auch nicht vergessen zu setzen.

Dublin Airport - Parkplatz online Buchen
Dublin Airport - Parkplatz online Buchen

Mit dem anklicken des „Confirm“ Knopfes ist die Prozedur abgeschlossen. Es wird noch eine Übersicht aller Daten angezeigt, wobei es kein Fehler ist diese auszudrucken und bei Problemen am Flughafen parat zu haben.

Das war es auch schon in Sachen Buchung.

Der Long Term Parkplatz, gekennzeichnet mit der Farbe ROT, liegt ein Stück vom Flughafen entfernt. Es pendelt allerdings ein Bus im 10-15 Minuten Takt der kostenlos genutzt werden kann. Es ist ratsam, den Buchstaben des Bereichs und die Nummer des Parkplatzes zu notieren um sein abgestelltes Fahrzeug schnell wieder zu finden. Das Areal ist nicht gerade das kleinste 🙂

Wünsche jedem Reisenden eine gute Fahrt, angenehmen Flug und günstiges Parken!!!

Parkplatz Übersicht am Dublin Airport
Parkplatz Übersicht am Dublin Airport

Antworten auf die häufigsten Fragen – Car Park Dublin Airport
Bedingungen und Konditionen – Car Park Dublin Airport

Eingehende Suchbegriffe:

Update – Lebenmittel Preise in Irland

Die Wirtschaftskrise hat auch etwas gutes, die Lebensmittel und Warenpreise sinken. Besonders stark merkt man das gerade im doch eher überteuerten Irland. In den wöchentlichen Werbeprospekten finden sich immer mehr dauerhaft reduzierte Artikel und der Betrag am Ende eines Kassenzettels nach dem großen Einkauf wird auch von Monat zu Monat kleiner. Aus diesem Grund gab es mal wieder ein Update der „Preise, Kosten und Ausgaben“ Tabelle. Außerdem ist die Übersicht jetzt schnell und direkt über einen neuen Link in der Navigationsleiste (siehe oben) zu erreichen.

Eingehende Suchbegriffe:

„For Sale“ – Auto kaufen und verkaufen

So ziemlich jeder der nicht gerade in der Großstadt wohnt und einen super Anschluss an öffentliche Verkehrsmittel hat benötigt einen fahrbaren Untersatz. Aber was kostet eigentlich der Erwerb eines Autos in Irland? Und wo kann ich Angebote finden?

In einer aktuellen Tageszeitung habe ich folgende Anzeigen entdeckt. Es handelt sich hier um private Verkäufe und soll nur eine kleine Übersicht bieten.

  • Audi A 4, 1.9 TDi, Baujahr 2007, 60.000 Meilen, vom Erstbesitzer, Navi, Klima
    Kostet: € 19.950
  • BMW 320 D SE, Baujahr Ende 2008, 3.000 Meilen, Viele Extras
    Kostet: € 31.250
  • Ford Mondeo Zetec, 2.0l T/D, Baujahr 2001, 125.000 Meilen, Serviceheft gepflegt
    Kostet: € 4.875
  • VW Golf, Tdi, Baujahr 2004, 95.000 Meilen, wie neu
    Kostet: € 11.950
  • VW Passat, 1.9 TDi, Baujahr 2005, 90.000 Meilen, neues Modell
    Kostet: € 10,250

Allerdings stehen aufgrund der Abwanderungswelle momentan viele Fahrzeuge mit einem „For Sale“ Schildchen am Straßenrand und warten nur darauf günstig erworben zu werden. Selbstverständlich gibt es auch in Irland online Handelsplattformen, auf denen man sein Auto zum Verkauf stellen oder ein neues erwerben kann.

Hier ein paar Seiten zum Thema:

Dann wünsche ich mal viel Erfolg beim Auto Kauf oder Verkauf…

Eingehende Suchbegriffe:

Lebensmittelpreise

Nachdem ich gerade eben noch ein paar Kleinigkeiten bei Lidl besorgt habe, gibts hier die aktuellen Preise zu meinem Einkauf. Falls sich jetzt jemand wundert, daß ich am Sonntag einkaufen gehe…  Ja, der Lidl hat hier täglich geöffnet. Sieben Tage in der Woche!

  • Strauchtomaten, lose – pro kg – € 2,99
  • Frisch Milch mit 3,6 % Fett – 2 Liter – € 1,65
  • Edamer Käse, geschnitten – 400 g – € 3,18
  • Kochschinken, geschnitten – 150 g – € 1,49
  • Vollkorn Toast, geschnitten – 800 g – € 0,75
  • Frischkäsezubereitung, mit franz. Kräutern – 150 g – € 0,99

Es wäre vermutlich sinnvoller hierfür eine Tabelle anzulegen um das ganze übersichtlicher zu halten. Mal sehen was sich da in WordPress machen lässt.

Eingehende Suchbegriffe:

Pizza im Preisvergleich

Samstag Abend, der Magen knurrt, doch im Kühlschrank herrscht gähnende Leere. Wer kennt das nicht? Als schnelle, günstige und recht gute Lösung bietet sich der Pizza Service an. So ist es sicherlich vielen schon passiert.

Bei mir um die Ecke hat vor wenigen Wochen auch ein Pizza Lieferservice seine Tore geöffnet und versorgt mich seit dem wöchentlich mit seinen Werbeprospekten. Allerdings schlagen mir beim durchsehen Preise ins Gesicht, die ich selbst in Irland nicht vermutet hätte. Um die ganze Sache etwas zu veranschaulichen, hier ein kleiner Vergleich anhand einer gängigen Pizza Hawaii.

Es werden 4 verschiedene Größen angeboten. Eine 7 „, 9.5″, 11.5″ und 13.5“. Die Maße sind in Zoll angegeben, wobei 1 Zoll, 2,54 Zentimeter entspricht. Die Preise sehen, nach Pizza Größe sortiert, wie folgt aus: € 7, €11, €16 und € 20.

Die 11.5″ (29 cm) entspricht in etwa einer deutschen Pizza mit 32 Zentimeter da bei dem irischen Pizzabäcker der Boden dicker und der Belag üppiger ist. Die Pizza in Deutschland kostet je nach Region zwischen 8 und 11 Euro und liegt damit mindestens 5 € unter der irischen Mafiatorte. Mir persönlich passt hier definitiv das Preis/Leistungsverhältnis nicht. Wobei ich mich sehr wundere wie stark frequentiert der Laden täglich ist. Besonders zur Mittagszeit holt sich so ziemlich jeder Jugendliche aus der nahe gelegenen Schule eine Pizza als Lunch.

Wer sparen möchte muss natürlich nicht komplett auf Pizza verzichten. Bei Lidl beispielsweise gibt es den Doppelpack Frost Pizza der hauseigenen Marke für etwa € 4 zu kaufen. Mit zusätzlichem Belag verfeinert schmeckt sie lecker, individuell und schont den Geldbeutel.

Flyer Dominos Pizza
Flyer – Dominos Pizza

Eingehende Suchbegriffe: