St. Patrick’s Day in Dungarvan 2013

Es sind nur noch 2 Wochen bis zum großen irischen Nationalfeiertag, dem St. Patricks Day. Am Sonntag den 17.03.2013 wird zum 37. Mal eine Parade durch die Straße Dungarvans und Abbeysides ziehen.

Als Einstimmung gibt es bereits am Vorabend ab 20 Uhr ein gratis Unterhaltungsprogramm auf dem Marktplatz (Grattan Square) mit anschliessendem Feuerwerk in der Dungarvan Bay. Da in Irland Böller und Raketen verboten sind (Auch an Silvester) zählt das Feuerwerk sicherlich als Highlight dieses Wochenendes.

Eingehende Suchbegriffe:

St. Patricks Day 2010 in Cork

Wieder ist ein Jahr vorüber, wieder ist der 17. März und schon wieder wird die ganze Insel grün, grüner, noch viel grüner als sie eh schon ist. Die Iren bereiten sich auf ihren National-Feiertag vor, freuen sich auf den arbeitsfreien Tag (Für die meisten zumindest) und die Touristen strömen nur so auf die Insel und dort besonders in die Großstädte um die Paraden und Partys zu sehen. Es ist St. Patricks Day im Jahre 2010… und nicht nur Irland feiert, auch in vielen weiteren Städten der Welt wird dieser Tag festlich verbracht, wie z.B. in München, Moskau, Dubai oder Istanbul. Auch wenn sich mir oftmals der Bezug dazu nicht wirklich offenbaren möchte. Die Umzüge ziehen dort meist schon am vorangehenden Sonntag durch die Straßen, da in diesen Ländern ja am 17.03. kein Feiertag ist und jeder fleißig zur Arbeit gehen darf.

Wir haben uns nach dem doch eher kleinen und beschaulichen Umzug in Dungarvan im vergangenen Jahr, vorgenommen diesmal die Parade in Cork anzusehen.  Hier war ein riesiges Programm für den 13., 14. und 17. März auf die Beine gestellt worden, wie die informative Seite corkstpatricksfestival.ie zeigt. So ging es bei grau bedecktem Wetter am Mittwoch in das 60 Minuten entfernte Cork. Dank früher Anreise war die Parkplatzsuche kein Problem. Am Hafen ist immer ein kleines , kostenloses Plätzchen frei. Zur Parade war es von dort aus auch nicht weit und in der City war bereits alles abgesperrt und von Polizei und Sicherheitskräften kontrolliert. Die etwa 15 „Fressbuden“ boten eine ganz nette Auswahl an Speisen aus aller Welt, so durfte selbstverständlich auch die „Deutsche Bratwurst“ nicht fehlen. So langsam füllten sich dann auch die Straßen mit den erwarteten Menschenmassen in Grün gekleidet, mit orangefarbenem Bart, Irland Fahnen schwenkend und die Gesichter mit den Nationalfarben bemalt. Gegen 13:00 Uhr gab es dann den Startschuss für die Musikgruppen, Schulklassen, Kindergruppen, Sportvereine, Kulturelle Gruppen aus dem Ausland die alle Eindrucksvoll ihren Teil zu einer großartigen Parade beisteuerten.

Als der Zug etwa eine Stunde später den Abschluss fand strömten die Zuschauermengen durch Corks Straßen oder direkt in die Pubs um sich ein wohl verdientes Guinness zu genehmigen. Wir sind recht bald wieder zurück nach Dungarvan aufgebrochen um uns dort im lokalen Pub noch ein Bierchen auf diesen schönen irischen Feiertag und den verantwortlichen Herrn Patrick zu gönnen. Natürlich habe ich auch einige Fotos der Parade gemacht welche ich nicht vorenthalten möchte. Viel Spaß beim anschauen der 75 „Eindrücke in Digital“, vorausgesetzt das Kopfweh vom gestrigen Feiern ist schon wieder auf ein erträgliches Maß abgesunken. Slainte!

Meine ersten Irland Besucher

Bevor ich mich jetzt todmüde ins Bett werfe möchte ich noch schnell ein Bild veröffentlichen. Und zwar von meinen ersten Besuchern hier in Dungarvan. Ich durfte für 7 Tage meinen Engel Silvana und drei Freunde (Moni, Steffen und Heeli) aus dem Allgäu bei mir in Dungarvan begrüßen. Natürlich war der Zeitpunkt entsprechend gewählt…   es war „Paddys Day“ 🙂

Dem Anlass entsprechend haben wir uns zur Mittagszeit in den sonnigen Garten gesetzt und das Guinness auf Qualität geprüft. Dabei ist dieses Bild entstanden.

Meine ersten Besucher in Irland
Meine ersten Besucher in Irland

War echt ne super Woche die ich mit euch verbringen durfte !!!

Und nun, GUTE NACHT…