Igitt, ist das kalt hier

Der Himmel grau verhangen, immer wieder Regen, permanenter Wind der die so schon niedrigen Temperaturen noch kälter erscheinen lässt und das bereits den ganzen Tag. Nein, ein schöner Frühlingstag ist das nicht. Wenn man wenigstens auf die Wetterkarte schauen könnte um zu sehen, daß die anderen unter den selben klimatischen Bedingungen leiden, Fehlanzeige. Arbeitskollegen und Freunde aus Süddeutschland, die ich heute bereits am Telefon hatte, erzählen vom geplanten Grillabend und den ach so unerträglich hohen Graden. „Es ist ja soooo warm. Fast 30 Grad„, wird förmlich schon gejammert. Nachdem morgen der 1. Mai und damit arbeitsfreier Feiertag in Deutschland ist, haben viele den Montag als Brückentag genommen und können das sommerliche Wetter noch viel ausgiebiger geniessen.

Hier, in Dungarvan, gibt es keinen Feiertag, keine Sonne und nur Temperaturen weit unter der 10 Grad Hürde. Dafür lodert den ganzen Tag das Feuer im Ofen, der dicke Pullover hält angenehm warm und heisse Getränke vertreiben die letzte Kälte von innen heraus.

Ist denn der Sommer in Irland etwa schon vorbei? Hoffentlich nicht!

Eingehende Suchbegriffe:

Es regnet, es regnet, die Erde wird…. weiß?

Das irische Wetter ist und bleibt überraschend und unberechenbar. So haben sich heute den ganzen Tag Sonne, Wolken und Regen abgewechselt. Plötzlich aber prasselte es gegen die Fenster, und Straße und Wiese haben sich langsam weiß gefärbt. Es hat ganz kräftig gehagelt. Aber schon nach wenigen Minuten hörte es auf und die Sonne kam wieder raus.

Typisches April bzw. Irland Wetter!

Eingehende Suchbegriffe:

Wetter: Regenradar für Europa

Ein einfach animiertes Bild zeigt den Regen über Europa an. Das Wetter-Bild muss einfach nur per F5 Taste aktualiert werden. So lässt sich der Regen über Irland leicht verfolgen.

Verdammt praktisch und einfach! Lässt sich in jede Homepage, Smartphone oder einen RSS Reader einfügen.

Dieser Service stammt übrigens von Meteox.com

Eingehende Suchbegriffe:

Erste Winterboten in Irland

Wer heute in Irland schon früh aus dem Fenster sieht und auf die Wiesen blickt wird bemerken das diese garnicht so grün sind wie sonst jeden Morgen. Über allem liegt ein kristallen weisser Mantel, der erste Frost in dieser Wintersaison. In der vergangenen Nacht haben die Temperaturen mithilfe des woklenfreien und sternenklaren Himmels die Temperaturen bis an den Gefrierpunkt purzeln lasssen.

Die ersten Vorboten des Winters zeigen sich, bleiben aber nur ein kurzer Hinweis auf das was uns erwarten wird.
Für die folgenden Tage wurde schon wieder wunderbares Herbstwetter und milde Temperaturen um die 12 Grad unter Tags angekündigt.

Geniessen wir also noch die restlichen Sonnenstrahlen und die Spaziergänge durch die bunt gefärbten Laubwälder. Die kalte Jahreszeit kommt sowieso!

15 Grad unterschied zu Deutschland

Hier einmal aktuell die Wetterdaten von Dungarvan (Irland) und Memmingen (Deutschland) gegenüber gestellt.
Die Distanz Luftlinie zwischen beiden Orten beträgt genau 1350 km.

Wetter in Dungarvan und MemmingenEin unterschied von 15 Grad und leichter Nieselregen gegen knallige Sonne.
Auf die Frage, wo ich jetzt lieber wäre, würde meine Entscheidung nach ein paar Sekunden Bedenkzeit vermutlich auf Dungarvan fallen. Temperaturen von 30 Grad und mehr haben mir noch nie gefallen und wenn einem der Planet auf die Mütze brennt, daß man nach 15 Minuten einen Sonnenstich hat, ist auch nicht wirklich sehr verlockend.

Eine angenehme Mischung aus beiden Wetterlagen wäre das Optimum. Sonnig, leicht bewölkt bei 23 Grad… ach wäre das herrlich.

Allerdings muss man fairerweise sagen, daß es im Mai genau andersherum war.  Sonne und wohlige 20 Grad in Irland während sich der Himmel über Deutschland ergoss und die Temperaturen bei unter 10 Grad festgenagelt waren.

Informationen und Screenshots stammen von Wetter.com

Eingehende Suchbegriffe:

Unser irischer Garten im Juni

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA„This is not the real irish summer“ antworten die meisten Iren momentan mit einem Lächeln im Gesicht, wenn man sie auf die seit Wochen  freundliche Wetterlage, welche über der Insel hängt, anspricht. Nach den verregneten Sommern der letzten 4 Jahre genießt nun jeder den ausgiebigen Sonnenschein am Strand oder im Biergarten. Ebenso wie es den Menschen gut tut (bis auf manche mit extrem Sonnenbrand), freuen sich auch die Pflanzen in unserem Garten über die extra Portion Licht und Wärme. Dies wiederum führt zu einem rasanten Wachstum mit einer Voraussichtlich guten Ernte in den kommenden Wochen und Monaten.

Ganz besonders unsere Kräuter scheinen das Klima zu lieben, denn diese wachsen und wuchern bis zur Buschgröße auf und haben dazu noch ein ganz herrliches Aroma. Unser irischer Garten im Juni weiterlesen

Eingehende Suchbegriffe: